Fachtag „Herausforderung Salafismus“ | 13.10.17

Turuq – Fachtagung, die sich mit der Prävention und dem Umgang mit religiös motiviertem Extremismus in der Jugendarbeit beschäftigt.Verschiedene Workshops beleuchten das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven und zeigen Handlungsstrategien für den pädagogischen Berufsalltag auf.
_ _ _ _ _ _ _

Warum wenden sich immer mehr Jugendliche dem Salafismus zu? Wie werden sie von der salafistischen Szene angeworben? Und wie können Pädagog*innen und Sozialarbeiter*innen
dagegen vorgehen?
– – – – – – – –
Der Fachtag von turuq am 13. Oktober 2017 in Freiburg sucht nach Antworten. In fünf Workshops
stellen verschiedene Bildungsträger ihre Angebote zum Thema vor und zeigen Handlungsstrategien für Multiplikator*innen, Lehrer*innen und Jugendsozialarbeiter*innen auf.
– – – – – – – –
Die fünf Workshops behandeln unter anderem Gründe für die Attraktivität des Salafismus und analysieren seine Propaganda. Sie setzen sich mit antimuslimischem Rassismus auseinander und zeigen, welche Rolle dieser für die Faszination der Jugendlichen am Salafismus spielt.
Die Frage nach Veränderungs- und Handlungsmöglichkeiten wird in allen Angeboten im Fokus
stehen.

Zeitplan: Freitag, 13. Oktober 2017

09:30 Uhr Ankommen
10:00 Uhr Einführung
10:30 Uhr Workshop-Runde 1
12:00 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Workshop-Runde 2
15:00 Uhr Offener Austausch und Resumée
16:00 Uhr Ende der Tagung

Wichtig!: Bitte vorher anmelden unter: https://fritz.freiburg.de/IERF/AMI.exe/survey?file=FACHTAGUNG_AMI_2017

_ _ _ _ _ _ _ _

Turuq ist der Arabische Plural für Wege. Als neuer Name für das Projekt “Jugend und Islamismus” steht er für Lebenswege, Umwege, Abkürzungen, Kreuzungen, Irrwege und Auswege.

Seit Juni 2015 ist das iz3w im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ in der Präventions- und Bildungsarbeit zum Themenfeld Islamismus tätig. Bei der Auseinandersetzung mit dem Themenfeld Islamismus spielt die Bedeutung von Religion in der Migrationsgesellschaft eine spezifische Rolle. Dabei geht es auch um Islam im Allgemeinen und um Islamfeindlichkeit.

Schwerpunkt unserer Arbeit sind Fortbildungsmaßnahmen und Informationsveranstaltungen für Fachkräfte in Schule und Jugendarbeit. Darüber hinaus bieten wir Projekttage und Unterrichtseinheiten für Schulklassen und Jugendgruppen an. Im Ernstfall stehen wir auch für eine Erstberatung zur Verfügung und vermitteln bei Bedarf Beratungsstellen mit den Schwerpunkten Intervention und Deradikalisierung. Seit Beginn unserer Arbeit im Juni 2015 konnte dabei schon ein Netzwerk aus Jugendeinrichtungen, Moscheegemeinden, Schulen und der Stadt Freiburg aufgebaut werden.

ArTik Freiburg

Im Zeichen von Freiräumen und Beteiligung! Viele Räume, viele Ideen. Kunst und Kultur in Bewegung! Plattform. Hier kann man: Reinkommen. Reinschauen. Oder einfach nur Rumsitzen. Angucken. Anpacken. Oder endlich etwas Ausprobieren. Mitmachen. Mitreden. Und wirklich etwas Mitgestalten. Projektarbeit. Wer eine Idee hat, etwas auf die Beine stellen will – der kann sich einfach an uns wenden und wir realisieren gemeinsam und professionell begleitet deine IDEE! Wir binden und fördern kreative Potentiale, dafür sind wir da! Netzwerkarbeit. Verschiedenste Kooperationen und Projekte in gemeinsamer Verantwortung! Wir vernetzen, knüpfen Kontakte und bauen auf ein Miteinander: mit Politik, Kultur und Öffentlichkeit. Wir. Ein großes Team mit vielen freiwillig engagierten jungen wie junggebliebenen Menschen, angesiedelt zwischen Ehrenamt und Professionalität. In Projektgruppen wird gearbeitet und nachgedacht. Von Technik zu PR und Medienarbeit. Anspruch & Philosophie. Ihr mit uns. Wir für euch. Es ist uns ein Anliegen Selbstvertrauen zu stärken, im Zeichen von Chancengleichheit und sozialem Verantwortungsbewusstsein aktiv zu sein. Du bist die Idee. Wir sind die Plattform. Das ist das Projekt. ArTik e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe (§ 75 KJHG / SGB VIII) sowie der außerschulischen Jugendbildung in Baden-Württemberg (§2 JBiG BW).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.