Was ist das ArTik?

Was ist das ArTik?

Das ArTik ist eine unkommerzielle Plattform für Projekte & Ideen – der Rahmen für dein Bild! Du brauchst einen Ort, um deine Idee zu verwirklichen? Komm vorbei, ruf an oder schreib an info@artik-freiburg.de! Wir treffen uns immer donnerstags um 18 Uhr im Freizeichen!

Unser Alleinstellungsmerkmal

Die „Plattform-Arbeit“ und das „ArTik als Übungsbetrieb“ sind die zwei Elemente unseres Alleinstellungsmerkmals. Sie verkörpern die außerschulische, informelle & non-formale Bildungsarbeit als das Herzstück des ArTik-Ansatzes.

„Plattform-Arbeit als Kultivierungsaufgabe“

Das ArTik hat sich im Herzen der Stadt Freiburg als Freiraum und offene Plattform für Jugend & Junggebliebene, Kunst & Kultur, Projekte & Partizipation etabliert. Wir wollen keine Angebote selber generieren: durch die ständige Einladung eigene Ideen Wirklichkeit werden zu lassen fördern wir einen kreativen und selbstbestimmten Lebensentwurf unserer jugendlichen und junggebliebenen Besucher. Wir zeigen mit diesem innovativen und experimentellen Ansatz, dass es möglich ist, für junge Menschen einen interessanten Freiraum fernab von Kommerz und Konsum anzubieten. Unsere Aufgabe und unser Selbstverständnis ist es, die Impulse junger Menschen ernst zu nehmen, sie zu begleiten und in ihrem Bestreben zu unterstützen – das Eigenengagement fortwährend zu kultivieren.

„ArTik als Übungsbetrieb“

Neben der Jugendkultur- und Projektarbeit mit unterschiedlichsten Nutzergruppen verwirklicht das ArTik seine vielleicht wichtigste pädagogische Aufgabe in der Arbeit mit seinem ehrenamtlichen Team. Seit jeher werden elementare Geschäftsbereiche wie u.a. die Öffentlichkeitsarbeit, die Arbeit in der Infrastruktur oder die Betreuung der Veranstaltungstechnik rein ehrenamtlich verantwortet. Das ArTik fungiert in diesem Sinne als Übungsbetrieb für junge Menschen und fördert sie dadurch in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung. Diese jungen Menschen werden wiederum zu Multiplikatoren für freiwilliges und verantwortungsvolles Engagement. ArTik übernimmt dadurch eine wichtige gesellschaftspolitische Rolle, die in der Verantwortungsbereitschaft junger Menschen begründet ist.

Leitbild

ArTik ist ein offenes Meta-Netzwerk zur Förderung lokaler Kunst- und Kulturprojekte mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Wir begleiten und verbinden integrativ die kulturellen und kreativen Potentiale, um Chancengleichheit und Selbsvertrauen zu stärken. So erfüllen und vermitteln wir unseren gesellschaftlichen und pädagogischen Auftrag. Dabei orientieren wir uns an den Jugendlichen und ihren Visionen und messen den Erfolg an den Wegen, die die ArTik-Projekte gehen. Als Ort ist das ArTik eine unabhängige Plattform, auf der eigene Ideen unkonventionell, nachhaltig und verantwortungsbewusst entfaltet werden können. ArTik ist eine Bühne, auf der Experimentierfreude und Verantwortung gelebt werden; für Freiburg in Europa.

KunstCamp 2019 – ausARTen! || 30.5.19

Zeit zum AusARTen! Nach dem erfolgreichen Kick-off am 16. März und anschließendem Start der offenen Ateliers bietet der JugendKunstParkour (JKP) vom 30. Mai bis 2. Juni (Christi Himmelfahrt) wieder ein viertägiges »KunstCamp« in der Projektwerkstatt Kubus³, im Freizeichen (ArTik) und im Südufer rund um den Hof an der Haslacher Str. 43 an.

Foto: Diana Saurer
——————————————————————————————-
DO 30.05. | 13:00-20:00 UHR || FR 31.05. | 16:00-20:00 UHR || SA 01.06. | 13:00-20:00 UHR || SO 02.06. | 13:00-19:00 Uhr
——————————————————————————————-

Vier Tage ausprobieren, sich inspirieren lassen, Unbekanntes entdecken, sich miteinander austauschen, über die Stränge schlagen und Neues wagen – ausARTen eben, ganz gemäß dem diesjährigen Motto. Nebenbei gibt es Essen, Get-togethers in großer Runde, jede Menge Kunstaktionen und natürlich Musik.
Premiere hat in diesem Jahr das Sound-Atelier mit Odysseas Giuris. Neu mit dabei sind auch Daniela Wölfel und Rense Hettinga, die 2019 erstmals das Tanz-Atelier leiten. Daneben bieten Malerei, Objektkunst, Streetart und Theater wieder zahlreiche Möglichkeiten, sich kreativ auszutoben. Außerdem wird es eine öffentliche Probe im Rahmen des bandpaten(t) von Multicore und dem Haus der Jugend geben. Zum Coaching und anschließender Jamsession sind junge Musiker*innen und Interessierte herzlich eingeladen (Termin wird noch bekanntgegeben)!
Mitmachen beim KunstCamp können alle zwischen 15 und 23 Jahren, die kostenlos und mit professioneller Begleitung in verschiedenen Sparten aktiv und kreativ sein wollen. Vorkenntnisse oder eine Anmeldung sind nicht erforderlich. Um eine kontinuierliche Teilnahme an den vier Projekttagen wird jedoch gebeten!
Beim Finale Grande, dem Abschlussfestival vom 11. bis 13. Juli im E-WERK, in der Projektwerkstatt Kubus³ und im Freizeichen (ArTik), können die Ergebnisse des KunstCamp und der laufenden Ateliers präsentiert werden.
Mitmachen kann man außerdem bei den laufenden Ateliers des JugendKunstParkour.
Die Teilnahme an allen Angeboten ist komplett kostenfrei!

Info & Kontakt
Projektwerkstatt Kubus³
Viola Sinn
Mob. 0171 355 7851
E-Mail: jukupa.freiburg@gmail.com

Der JugendKunstParkour wird gefördert durch das Kulturamt der Stadt Freiburg. Mit freundlicher Unterstützung der Renate und Waltraut Sick Stiftung und der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau.

Ein Projekt von E-WERK Freiburg, der Projektwerkstatt Kubus³ e.V. und ArTik e.V. in Zusammenarbeit mit dem KABUFF.

EINTRITT Frei!

Festival der elektronischen Kulturen || 24.5.19

2 Tage – 5 Floors – 8 Crews – 9 Genres – 1 Liebe zum Bass

Wir möchten euch einladen die Vielfalt der Synthies, der Drumloops, der Samples und die unzähligen Varationen elektronischer Musik mit uns zu zelebrieren und über den eigenen musikalischen Tellerrand zu blicken.
Von Dub, Dubstep und Drum & Bass über Downtempo und Gobal Bass, EBM hin zum House, Techno und Psytrance konzentrieren wir die Kicks, Snares und Highhats auf 5 Tanzflächen.
Um ein bisschen kognitive Balance zu schaffen dürft ihr euch an Workshops u.a. über Produktion und DJing erfreuen.

Mit an Bord sind:

BAM Records
https://soundcloud.com/bam_binaryaudiomachinery

Bretterbude
https://soundcloud.com/bretterbude-e-v

Digital Steppaz
https://soundcloud.com/digitalsteppaz

Mighty Pressure Crew
https://soundcloud.com/mightypressurecrew

Reach Another System
https://soundcloud.com/reachanothersystem/

Southern Sessions
https://soundcloud.com/southern_sessions

Traumschmiede
https://soundcloud.com/traumschmiede

VAG Crew
https://www.facebook.com/vagcrewfreiburg/

Michael Ellis
https://soundcloud.com/ellis

Van Goetz
https://soundcloud.com/gloerz

kommt und tanzt mit uns!

Programm t.b.a.

Ticket-VVK startet am 1. Mai.

Rassismus im Namen der Frauenrechte? OHNE UNS! || 18.5.19

Immer wieder werden Frauenrechtsthemen instrumentalisiert, um Rassismus zu schüren. In aktuellen gesellschaftlichen Diskursen wird das Thema Gewalt an Frauen verkürzt dargestellt und undifferenziert mit der Flüchtlings- und Migrationspolitik verknüpft. Was steckt hinter der Verschränkung von Sexismus und Rassismus? Wie können wir der Vereinnahmung feministischer Argumente für rechte Positionen entgegen wirken? Müssen wir die Werte des Feminismus neu definieren? Wie gehen wir mit Rassismus in feministischen Debatten um? In dieser Tagung wollen wir gemeinsam mit verschiedenen Referent*innen über diese Themen diskutieren und uns austauschen — auf der Suche nach einem Rassismuskritischen Feminismus!
Hier der Link zum Flyer:
https://ogy.de/ohneuns

Wir freuen uns auf zwei tolle Vorträge als Einstieg ins Themenfeld.
Zum einen wird uns Dr. Natasha A. Kelly einen Einblick in ihr neu erschienenes Buch „Schwarzer Feminismus“ geben.
Dr. Natasha A. Kelly ist promovierte Kommunikationswissenschaftlerin und Soziologin mit den Forschungsschwerpunkten Kolonialismus und Feminismus.
Sie ist in diversen frauen*politischen Kontexten aktiv, zuletzt als Filmemacherin des preisgekrönten Dokumentarfilms Millis Erwachen (2018).

Außerdem freuen wir uns auf Furat Abdulle. Sie beschäftigt sich in ihrem Vortrag mit der Frage: „Feminismus umdenken oder verwerfen? Und bietet dazu mehrere Perspektiven und Reflexionsmöglichkeiten.
Furat Abdulle ist Spoken Word-Künstlerin.
Als Referentin hat Furat Abdulle zu Themen wie Antimuslimischem Rassismus und Intersektionalitätstheorien auf diversen Panels gesprochen und die Jahreskonferenz im Rahmen der UN-Dekade for People of African Descent organisiert.

Anschließend habt ihr die Möglichkeit euch in den verschiedenen Workshops konkreter mit den Themen auseinanderzusetzen.

1. Workshop I: Gewalt gegen Frauen – über was reden wir?
Freiburger Fachberatungsstelle Frauenhorizonte – gegen sexuelle Gewalt e.V.

Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter und muss differenziert betrachtet werden. Häufig findet Gewalt an Frauen im Verborgenen statt, fern ab von der empörten Öffentlichkeit. Workshop mit Sozialarbeiter*innen der Beratungsstelle.

2. Workshop II: Ist das wahr? Stimmungsmache in den Sozialen Medien durch die Landeszentrale für politische Bildung

Wie werden Frauenrechtsthemen in den (sozialen) Medien funktionalisiert? Wie können Falschmeldungen entlarvt werden? Wie können wir darauf reagieren und dem entgegen wirken?

3. Workshop III: Open Space zum Umgang mit Sexismus und Rassismus durch Studierende der Evang. Hochschule Freiburg

Dieser Workshop bietet einen Open Space um sich über eigene Erfahrungen und Meinungen zum Thema Sexismus und Rassismus auszutauschen. Wie ist eine Differenzierung und Achtsamkeit bei diesem Thema möglich? Wie gehe ich mit Ängsten um?

4. Workshop IV: Colors of Feminism
Dr. Natasha A. Kelly

Welche „Farbe“ haben Feministinnen? Oder ist Feminismus „farblos“? Wer gilt in feministischen Kreisen als „farbig“? Und wer als „farbenblind“? Diese und ähnliche Fragen werden in aktivistischen Frauenkreisen immer wieder aufs Neue gestellt und führen auf die falsche Fährte. Women of Color sind Frauen des Widerstands! In diesem Workshop werden wir den Schwarzen Feminismus analysieren und herausarbeiten, warum Feminismus im deutschen Kontext unhinterfragt als „weiß“ verhandelt wird.

Die Tagung kostet 15 €, für Schüler*innen und Student*innen 10 €. Das Mittagessen ist in dem Preis enthalten.

Benefizkonzert für die Freiburger Straßenschule || 11.5.19

Ein viertes Mal geben wir alles für die Freiburger StraßenSchule. Und einmal mehr dürfen wir uns bei den teilnehmenden Bands und dem ArTik Freiburg (aka Freizeichen) bedanken.

Sailorrats (Pop-Punkrock, Freiburg)
Aus dem sonnigen Freiburg sind sie gekommen, um mit ihrem frischen Poprock an Board die Welt zu umsegeln und in den angesteuerten Häfen für gute Laune zu sorgen – die “Sailorrats“.
Mit Witz und Charme nimmt die 3-köpfige Crew sowohl sich selbst, als auch gesellschaftliche Untugenden unter die Lupe und lädt alle Wasser- und Landratten dazu ein mit ihnen zusammen auf den Köpfen der Stubentiger und Mitzekatzen die Nacht durchzutanzen.
Die Segelratten-Crew besteht aus:
Meli – Gesang, Bass
Steffie – Gitarre, Gesang
Daniel – Schlagzeug, Samples
Link: https://www.facebook.com/Sailorrats/

The Neighbourhood Creeps (Punk, Heilbronn)
Bluesiger Punk trifft auf punkigen Blues. Nackt und voller Zärtlichkeit (Eigenbeschreibung). Ich würde es als waschechten ’77er Punk bezeichnen. Toller Newcomer aus der Umgebung, jung und hungrig.
Link: https://www.theneighbourhoodcreeps.com/

Ripdown (Hardcore, Freiburg)
Ein Hardcore / Punk / Metal Bastard aus Freiburg!
Link: https://www.facebook.com/ripdownhc/

ManisOnFire (Rockabilly, Freiburg)
Manis On Fire werden an diesem Abend die Rockabilly und Rock’n’Roll Flagge hochhalten. Vielen Dank für den Support Jungs!
Link: https://www.facebook.com/ManisOnFire-157679400934931/

Peace Of Mind (Hardcore, Thüringen)
Peace of Mind kommen aus Sonneberg in Thüringen und werden ebenfalls unsere Benefizshow supporten. Im Gepäck dabei, ihr aktuelles Album „Penance“!
Link: https://www.facebook.com/peaceofmindhardcore/

CaRabA # LebenohneSchule in Freiburg || 11.5.19

Kinofilm „CaRabA #LebenohneSchule“ am 11. Mai 2019 in Freiburg
Das Filmprojekt CaRabA mit Workshop, Filmvorführung & anschließendem Gespräch im Kommunalen Kino

Können Sie sich ein Leben ohne die Institution Schule vorstellen? Wohl kaum. Mit CaRabA #LebenohneSchule laden ArTik e.V. und das Filmprojekt CaRabA kurz nach der Deutschlandpremiere in Berlin am 04. Mai 2019 zu Workshop, Film und Gespräch ein: was ist Bildung eigentlich und welche Rahmenbedingungen braucht sie?
CaRabA entstand aus dem Anliegen, Gesprächsräume zu schaffen, um das Verständnis von Kindheit und Jugend, ethische Haltungen zu jungen Menschen und die Frage nach dem eigentlichen Mensch-Sein zu bewegen. Dabei liefert der Film keine fertige Antwort, sondern wirft durch exemplarische Film-Bilder Fragen auf und macht Mut – für Visionen einer möglichen anderen Bildungswelt.
Regisseurin Katharina Mihm und Drehbuchautor Andreas Laudert beleben mit CaRabA #LebenohneSchule die verfahrene Bildungsdebatte der letzten Jahre und liefern – ganz aktuell – einen Beitrag zur Diskussion um die fridays 4 future im Kontext der Schulpflicht.
In fünf Episoden werden die Zuschauer*innen in eine Welt eingeladen, wo die für Schule reservierte Zeit nun anders gestaltet werden kann und muss – konsequent erzählt aus der Perspektive der jungen Protagonist*innen zwischen 8 und 24 Jahren. Dabei wird erfahrbar, wie aus den vielfältigen Möglichkeiten des ungehinderten Lebens – wenn die Kräfte der eigenen Neugierde und Gestaltung zum bestimmenden Moment werden – Leidenschaft und Begeisterung entstehen.

Programm:

Wann? Samstag, 11. Mai 2019

16.30-18.30 Uhr: Workshop „Visionen für zukünftige Bildungslandschaften“

„Dass es mit der Bildung so nicht weitergehen kann, da sind sich eigentlich alle einig. Was aber fehlt, sind Grundsatzdiskussionen. Um die soll es in diesem Workshop gehen: Was ist Bildung eigentlich? Und wo geschieht sie? Was hat Bildung mit dem Leben zu tun und welche Haltung haben wir jungen Menschen gegenüber? Im zweiten Teil des Workshops wollen wir von diesen Fragen ausgehend gemeinsam nach Visionen für zukünftige Bildungslandschaften suchen.“ Ein gesprächsbasierter Workshop offen für alle Interessierten & Altersgruppen | Anmeldung: konstantin@artik-freiburg.de

19.30 Uhr: Filmvorführung mit anschließendem Gespräch mit Joshua Conens (Produzent) & Clara Freund (Produktionsteam)

Wo? Kommunales Kino Freiburg | Urachstraße 40, 79102 Freiburg im Breisgau | 0761/4598000

Eintritt: Workshop: kostenfrei
Film: 7 € regulär | 5 € ermäßigt | 3 € Kinder


Kontakt:


CaRabA #LebenohneSchule ist ein Produktion des Zwischenzeit e.V., 2019, der auch für Verleih und Vertrieb verantwortlich zeichnet. Regie führt Katharina Mihm, das Drehbuch stammt von Andreas Laudert, Kamera: Arsenij Gusev, Montage: Carola Sultan Bauermeister & Sebastian Lempe, Musik: Elias Gottstein, Produktion: Joshua Conens. Die Hauptrollen spielen Yunus Gürkan (Nuri), Carl Hiller (Lovis), Emma Brüggler (Janne), Paul Csipai (Max) und Lena Stoll (Saskia). Die Premiere ist am 4. Mai 2019.

Das Filmprojekt wurde unabhängig finanziert über Crowdfunding und die Unterstützung folgender Partner: Stiftung bertrand stern – frei sich bilden (GLS Treuhand) |Stiftung Edith Maryon | Friedrich Stiftung | Alfred-Rexroth-Stiftung (GLS Treuhand) | Ernst-Wilken Stiftung | Herbert Funke Stiftung | Jugendfonds | ProEngeno GmbH | u.v.a.m.

****************************************************************************

#WETALKFREIBURG – THE ROAST OF DAS KANDIDAT*INNEN-GRILLEN ZUR KOMMUNALWAHL 2019 || 8.5.19

Auf in den politischen Freiburger Frühling! Mitten im Kommunalwahlkampf bekommen Kandidierende mit saftig-satirischen Sticheleien Feuer unterm Hintern! Unter dem Motto #wetalkfreiburg wird eine feinste Auswahl nahezu aller Listen serviert.

Was Freiburg bewegt, kommt in gepfefferten Themenrunden mit allerlei Gimmicks auf den Tisch: appetitanregende Einspieler, Countdowns für die perfekte Garzeit und knackige Kurzfragen bringen die Kandidierenden zum Schwitzen und den Saal zum Kochen!

Als journalistische Grüße aus der Küche werden crossmediale Beiträge zur Vor- und Nachspeise der Veranstaltung kampagnenartig kredenzt. Verderben viele Köche also wirklich den Brei? Die besten Zutaten stehen jedenfalls bereit. Nie war Demokratie so lecker: ein schmackhafter Hexenkessel aus Freiburgs Politküche. Ein audiovisuelles Ereignis, das jungpolitische Highlight 2019!

Kooperationspartner:
ArTik e.V., E-WERK Freiburg, Ring Politischer Jugend Freiburg, Stadtjugendring Freiburg, Schülerrat Freiburg, Fachschaft Politik der Uni Freiburg, Verfasste Studierendenschaft der PH Freiburg, Refugee Law Clinic Freiburg, uniCROSS – das crossmediale Online-Magazin von Studierenden der Uni Freiburg

Eintritt frei
_____________________________________________________________

Gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und dem Amt für Migration und Integration der Stadt Freiburg

2. Absinth Festival in Deutschland || 27.04.19

English and French versions below!
————————————————————
Wir laden euch herzlich zum 2. FREIBURGER ABSINTH FEST ein! Im vergangenen April haben wir das erste Mal eine Zusammenkunft dieser Art in Deutschland veranstaltet – insgesamt waren 14 Aussteller aus Deutschland, Frankreich, Schweiz und sogar den USA zu Gast! Neben gratis Absinth Verkostungen bot eine Reihe von interessanten und informativen Vorträgen der Hersteller und Experten viel Abwechslung.

Weil es so großen Spaß gemacht hat, weil es so schön, so interessant und so gut besucht war, werden wir das Absinth Fest in Deutschland wiederholen, und zwar am Samstag, den 27.04.2019! Im Hof der ehemaligen Schmitz Katze, Haslacher Str. 25, 79115 Freiburg!

Bei unserem Fest soll es euch an nichts fehlen – deshalb gibt es natürlich nicht nur Absinth, sondern auch Kaffee, Snacks, Essen, Musik und alkoholfreie Getränke.

Weitere Infos folgen, wir freuen uns schon jetzt auf euch! Wer sich für Impressionen vom Fest 2018 interessiert, klickt hier: https://bit.ly/2IuohIC

Euer Team der Apotheke

Sie sind Absinth Hersteller oder Händler und möchten beim nächsten Absinth Fest in Deutschland in 2019 als Aussteller dabei sein? Dann freuen wir uns riesig und möchten Sie bitten, sich über info@spirituosenapotheke.de zu melden!
————————————————————

Celebrate the 2nd FREIBURG ABSINTHE FESTIVAL in Germany! In April 2018, we hosted this absinthe fair in Germany for the first time. 14 absinthe exhibitors from Germany, France, Switzerland and even the US showcased their products and businesses and were happy to tell you all about their distillery. Apart from free absinthe samples, we had arranged interesting lectures and seminars on different absinthe related topics held by absinthe experts.

Because we had so much fun and because the guests seemed to have loved it, we’re already planning the second German Absinthe Festival for April 27th, 2019.

We don’t want you to come short with anything that day, so apart from absinthe, there’ll be a range of non-alcoholic drinks, food, cocktails and music available for you!

More info soon, click here for some impressions on the first German Absinthe Festival: https://bit.ly/2IuqFPB

You make your own absinthe, you’re a distributor or are involved in the absinthe business? We’d love to have you! Register as an exhibitor for the German Absinthe Festival 2019 by emailing us to info@spirituosenapotheke.de! We’ll be planning more seminars in lectures in different languages next year, too, so do let us know if you would like to be a speaker. We look forward to hearing from you!

Until soon,
the team of Absinthes.com and Alte Apotheke
————————————————————

Venez célébrer la 2ème FÊTE DE L’ABSINTHE DE FRIBOURG en Allemagne ! En avril 2018, nous avions organisé cet évènement pour la première fois. 14 exposants étaient présents, venus d’Allemagne, de France, de Suisse et même des USA, afin de nous montrer leurs produits et de parler aussi avec bonheur de leur distillerie. En plus de quelques échantillons d’absinthe gratuits, nous avions aussi préparé des séminaires sur différents sujets touchant à l’absinthe avec des experts en la matière.

Du fait que nous avons passé un excellent moment et aussi du fait que les participants étaient enchantés, nous planifions d’ors et déjà la seconde édition de cette fête de l’absinthe allemande pour le 27 avril 2019.

Nous voulons que vous ne manquiez de rien ce jour là, donc à part de l’absinthe, il y aura un large choix de boissons sans alcool, de nourriture, de cocktails, et de musique !

Plus d’infos prochainement. Cliquez sur ce lien pour voir le compte rendu de l’édition 2018 : https://bit.ly/2IuqFPB

Vous distillez votre propre absinthe ? Vous êtes revendeur ou êtes impliqué dans l’absinthe ? Nous aimerions vous avoir avec nous l’an prochain ! Enregistrez-vous en tant qu’exposant pour la fête de l’absinthe de Fribourg 2019 en nous écrivant un email à info@spirituosenapotheke.de. Nous allons planifier encore plus de séminaires et dans plusieurs langues pour l’an prochain, donc faites nous savoir si ça vous ferait plaisir de faire une petite présentation aussi. Et à très vite on espère !

À très bientôt,

Toute l’équipe d‘Absinthes.com et de Alte Apotheke

Songs I Heard – Heta’s Final Recital || 15.4.19

The concert „Songs I Heard“ is a collection of pieces that have stuck with me for a reason or another.

It might be the compelling lyrics, head-nodding rhythm or just the captivating atmosphere of the song that makes me come back to these pieces time and time again.
The songs range from Finnish singer-songwriter material to hand-picked gems from the previous yearthousand including music from Simon & Garfunkel, A-Ha, Alanis Morissette and more.

The arrangements of the songs revolve around sweet vocal harmonies provided by the vocal trio ”The Eloweenas”, and to get a taste of what we have in store for you, you can listen to the trio’s rendition of a lovely Finnish pop song here.

 

With me on the stage

The Eloweenas:
Katariina Rinne
Emmi Vaara

Christian Kube – keys
Riccardo Ooms – guitar
Oliver Schneider – bass
Martin Burgos – drums

 

Doors 19:00
Concert 20:00
Free entrance!

The concert is also Heta’s final recital for Vocal Pedagogy BA.

 

Here’s a link to the Soundcloud page of the Eloweenas (to the song mentioned above)
https://soundcloud.com/the-eloweenas/joka-paiva-ja-joka-ikinen-yo

A link to the facebook event
https://www.facebook.com/events/243130286503466/permalink/243130289836799/?notif_t=feedback_reaction_generic&notif_id=1554147013394025

Es war einmal im Stöcklewald – Festival Soli Party || 12.4.19

≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈
DIES IST EINE SOLI-VERANSTALTUNG FÜR DAS IM JULI IN FURTWANGEN GEPLANTE KUNST UND MUSIK-FESTIVAL
„ES WAR EINMAL IM STÖCKLEWALD“.
≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈
Es war einmal im Stöcklewald, vor gar nicht allzu langer Zeit. Eine berüchtigte Gruppe von Spielleuten war gen Gipfel ausgezogen. Heraus aus der großen Stadt, vorbei an nebelverhangenen Tälern und endlosen Tannenwäldern, hin zu einem Ort der ihnen Glück versprach.

Jene Spielleute hatten sich mit schillernden Festen einen Namen gemacht. Halbwüchsige hören immer noch Geschichten von „Freiheit für Krähwinkel“, „The Great Lolly Palhoma Show“ und „Hinter den Spiegeln“. Doch dieses Kapitel ist nun zu Ende!

Es war besiegelt, als sie die Wiese rochen, den Wald schmeckten und die Bauten spürten. Schluss mit den Kurzgeschichten! Spannt die Esel vor die Karren – wir ziehen endgültig um!
Ab jetzt wird nur noch ein Märchen erzählt.

≈≈≈≈≈ NOCHMAL GENAUER BITTE ≈≈≈≈≈≈≈≈
≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈
Drei Tage voller Musik, Kunst, anregenden Gedanken und dem ganzen and’ren wunderschönen Firlefanz. Mit Hingabe und Kreativität von unzähligen Händen und Gruppen gestaltet, gebaut und ermöglicht. Alles in Ehrenamt und aus Überzeugung gestemmt.

Ein Projekt von Irrlicht Konzepte, Dorfpunx, Subraum und vielen vielen anderen Gruppen, Aktivisten und Kollektiven.

Die Überschüsse gehen zu gleichen Teilen an:
»» Sea Watch (Seenotrettung)
»» Viva Con Agua (Trinkwasser)
»» GAS (Geflüchtete auf S.U.S.I.)
»» KTS (Kinderstube ♥)
»» Bike Bridge (Geflüchtete Frauen)
»» Katharinenstift Höhe (Kinder-Onkologie)
»» REHA Südwest (Ambulante Pflege)
»» Bürgerfond Furtwagen (Bürgernothilfe)
»» Brägtäler Kinderfonds (Teilhabehilfe)

≈≈≈≈≈≈≈≈ HÄ? WARUM SOLI? ≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈
≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈
Man glaubt es kaum, aber bei einem Festival ist alles andere teurer als die Dekoration und die Künstler. Es ist sind die Zimmergroßen Stromaggregate, die tausende Euro Versicherung und diese vielen vielen Busse. Alles Dinge die für den sicheren Ablauf viel wichtiger sind als das was uns Spass bereitet. Beides richtig zu machen kostet einige hunderttausend Euro.

Nach langem hin und her haben wir uns entschlossen, unser Festival muss einfach SuperMegaAffenTodesGeil uuuund SÄFE werden. Das können wir nicht bezahlen, schon klar! Aber wir sagen: „nur nicht mit den Festival Einnahmen!“. Sponsoring und Werbeschlacht kommt nicht in Frage. Deshalb muss es jedes Jahr einige Soli-Partys geben. Zudem haben wir eine kleine Sekt3000-Überraschung im Petto und schlussendlich, es passiert tatsächlich und wirklich: Wir nehmen ein üppiges Darlehen auf :-/

Aber wenn wir diese ganze Kohle zusammen schmeißen, weiterhin viel Arbeit selbst leisten, weiterhin Sparfüchse bleiben und weiterhin unser Abläufe verbessern, dann, ja dann, wird es passieren: Unser Festival kann beides sein, top organisiert und wunderhübsch.

≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈ PROGRAMM ≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈
≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈GEZ. HEXENHAUS≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈≈

Auditorium:

<<< Suprise Live Act aus Südamerika ( VOODOOHOP/ ZZK Records / Zizek ClubRecords / Zizek Club)

>>> Axel Moon<<< DJ Set ( Akuphone ) <Paris>

Er spielt für uns eins seiner legendären DJ Sets mit Live Elementen.
Beim Festival im Sommer spielt er dann mit seiner Band: Ko Shin Moon. Wer am 22.2 beim Konzert im White Rabbit war, konnte sich davon überzeugen wieviel Power, musikalisches Talent und Leidenschaft hinter diesem Projekt steckt. Wir freuen uns hart, dass er den weiten Weg aus Paris antritt um bei unserer Soli Party zu spielen.

https://soundcloud.com/axelmoonmusic

<<< Konrad Dycke>>>

https://soundcloud.com/konrad-dycke

Female Pressure Bar Floor:

Mehr Chauvinisten als in der Musikbranche findet man wohl sonst nur im Fußball. ( Zitat Fazemag 2017) Das finden wir Kacke!
Deswegen auf dem Barfloor ein ausschließlich weibliches Line Up mit 3 lokalen Künstler*innen.

DJ*anes:

Alle 3 Künstlerinnen sind schon lange im Freiburger Nachtleben präsent und wir freuen uns sehr, dass sie den Schritt von der Tanzfläche hinter die Plattenteller gewagt haben.

<<< coco fabuliér <>Techno Freiburg

https://soundcloud.com/user-745140390

>>> Sací <> Slowhouse,Worldmusic,Melodic,Downtempo Freiburg

https://soundcloud.com/user-340584271

<<< Lellek Lukida <> Techno Freiburg

https://soundcloud.com/user-537698521

Rebel Music Weekend Special (Ganjaman Reggae Singer Berlin) || 30.3.19

Rebel Music Weekend Special ★ Ab 18 Jahre (Ausweispflicht)

★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★
Reggae/Dancehall Floor:
Ganjaman (Reggae Singer Berlin)
Flowin Vibes
★ Dj Luku
Hip Hop Floor:
CMC&Silenta (Roca Records)
★ Dai-Man

★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★★

Rechtzeitig zum Frühlingsanfang gibt es nach langem Warten wieder eine Rebel Music Weekend Special.Mit von der Partie ist kein geringerer als Deutschlands Reggae Ambassdor #1 Ganjaman aus Berlin.Wer bereits einen seiner zahlreichen Auftritte hier in Freiburg auf der Rebel Music miterlebt hat,weiß um die stets positive,aufbauende und energiegeladene Performance des Künstlers.Wir freuen uns sehr ein langjähriges Rebel Music Family Mitglied wieder in unserer Stadt begrüßen zu können!
Flowin Vibes und Dj Luku werden euch den ganzen Abend über mit dem Feinsten aus Reggae,Dancehall,Soca und Afrobeat versorgen und mit Sicherheit in gewohnter Manier den Dance zum brennen bringen!!!
Auf dem 2ten Floor werden euch CMC (Roca Records) und Dai-Man mit Hip Hop Classics den Groove in die Beine zaubern und mit Sicherheit kein Tanzbein still stehen lassen!!!Wer das letzte mal dabei war weiß wovon wir sprechen!!!Top Class Dj’s!!!
So wake the town and tell the people…Rebel Music is round the corner!!!Tell a friend to tell a friend!!!Roll out peacefuly and in numbers!!!Troublemakers will get kicked out without hesitation!!!