Neuer Name und neue Gesichter

Pressemitteilung ArTik e.V. | Neuer Name und neue Gesichter

Spielstätte heißt jetzt „Freizeichen“ / Wechsel in der Geschäftsführung

„Freizeichen“ – so hat ArTik e.V. die neue Spielstätte getauft. Der Name passt nicht nur gut zu dem, was das ArTik in letzter Zeit erlebt hat und was zukünftig passieren soll – er betont auch den Plattformcharakter des Konzepts, denn „Freizeichen“ ist für Euch gedacht. Und dafür möchte der Verein Zeichen setzen: für große und kleine Freiräume, für tägliche und nächtliche Freiheiten. Nach langem Ringen um einen neuen Standort und dem Gemeinderatsbeschluss Anfang Mai kann’s also losgehen: es klingelt, liebe Freiburger*innen! Nehmt ab und erzählt dem ArTik von euren Ideen.

Mit der Namensvergabe, die auch unter Einbindung der Öffentlichkeit stattgefunden hat, begibt sich der Verein einen Schritt näher hin zum Regelbetrieb. Zu Recht erreichen uns Anfragen, warum man derzeit in der Öffentlichkeit wenig hört. ArTik ist zwar Anfang des Jahres in den Kulturpark umgezogen, jedoch gab es zahlreiche Hindernisse zu nehmen: u.a. der Doppelhaushalt, der zu einer Zitterpartie wurde sowie der Zustand der Räume. Darüber hinaus erfordert die Neueröffnung viele behördliche, sicherheitsrelevante und technische Schritte, um einen Betrieb auf feste Beine zu stellen. Kein leichtes Unterfangen für einen größtenteils ehrenamtlich arbeitenden Verein. Trotz der zeitintensiven organisatorischen und rechtlichen Belange, haben die Verantwortlichen es geschafft, den Verein und das Team wiederzubeleben, das Netzwerk aufrecht zu erhalten, diverse Veranstaltungen und Gruppen zu begleiten sowie regelmäßig am Donnerstag zur Teamsitzung einzuladen.

Die Veränderungen bei ArTik sind jedoch nicht nur räumlicher, sondern auch personeller Natur: Konstantin Rethmann wird zum Ende des Jahres die Zügel an eine neue Geschäftsführung übergeben. Er bleibt dem ArTik aber bis zur geordneten Übergabe an eine*n noch zu findenden Nachfolger*in treu. Die Entscheidung, die Stelle aufzugeben, kommt aus freien Stücken und dient der persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Natürlich bedauert der Verein diesen Schritt zutiefst, da Konstantin über sechs Jahre lang richtungsweisend dem ArTik mit aller Kraft zur Seite stand und wesentlich zum Erhalt des Projekts beigetragen hat. Der Vorstand begibt sich vorerst intern auf die Suche nach einer*m Nachfolger*in, gegebenenfalls wird eine Stellenausschreibung erfolgen.

Und wie geht es weiter? Als nächstes stehen weiterhin notwendige Instandsetzungen und künstlerische Gestaltungen auf dem Plan. Ab Mitte / Ende September wird es dann nach und nach mit öffentlichen Veranstaltungen losgehen. Eine unmittelbare Gelegenheit das ArTik näher kennenzulernen, bietet sich während des Kick-Off-Wochenendes vom 25.-27.8.2017 unweit von Freiburg. Es gibt noch freie Plätze für das Wochenende mit Übernachtung. Hier will ArTik seinen Aktiven und neu Interessierten das Betriebskonzept näherbringen, an dessen Feintuning arbeiten, Projektgruppen bilden, das Programm für die kommenden Monate ausbauen und natürlich auch Freizeit miteinander verbringen.

So, jetzt aber genug erzählt. Wir hoffen, dass ihr diese Nachricht lest und hört und zurückruft – oder mailt eure Anliegen direkt an info@artik-freiburg.de.

Das ArTik ist überglücklich, den entsprechenden Support von vielen Seiten bekommen zu haben und somit das ArTik / Freizeichen mit allen interessierten Menschen neu beleben zu können.

Bis die Tage…

 

 


Pressekontakt:

Maria Mena Aragon| 1. Vorsitzende ArTik e.V.
maria.mena-aragon@artik-freiburg.de // pr@artik-freiburg.de
www.artik-freiburg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.